VAE - Online

Der VAE

Mit der Idee, ein Forum zu schaffen für die Vermittlung gesellschaftlicher Handlungskompetenz, begann die Geschichte des Vereins. Aus dem theoretischen Wissen des sozialwissenschaftlichen Studiums wurden Konzepte entwickelt, eine Satzung ausgearbeitet, der Verein gegründet.

1986 wurde er eingetragen und für gemeinnützig erklärt. Die Anerkennung als Träger für Bildungsurlaub in Hessen wurde veröffentlicht, eine rege Nachfrage nach Programmen war die Folge.

1987 wurde der erste Bildungsurlaub in Stralsund in der damaligen DDR veranstaltet.Aus den gesellschaftspolitisch geprägten Seminaren wurde in den folgenden Jahren ein umfangreiches Programm entwickelt, das auch ökologische und berufliche Weiterbildung integriert. Vor Ort, d.h. in verschiedenen Ländern weltweit, bieten die Veranstaltungen die Möglichkeit, soziale Zusammenhänge und ökonomische Realitäten ”authentisch” zu erleben.

1996 wurde das Programm um Seminare mit Kinderbetreuung erweitert, zusätzliche Angebote von Wochenendkursen zur PC-Schulung wurden in den diesjährigen Katalog aufgenommen.

Seit Januar 1997 präsentiert der Verein sein Programm auch im Internet.

Bildungsurlaub

”dient der politischen Bildung oder der beruflichen Weiterbildung....” (1, Abs.2)”Politische Bildung soll den Arbeitnehmer in die Lage versetzen, seinen eigenen Standort in Betrieb und Gesellschaft sowie gesellschaftliche Zusammenhänge zu erkennen und ihn befähigen, staatsbürgerliche Rechte und Aufgaben wahrzunehmen.” (1, Abs.3) (aus: Hessisches Gesetz über den Anspruch auf Bildungsurlaub)

Das Hessische Bildungsurlaubsgesetz ist das Ergebnis hartnäckigen gewerkschaftlichen Einsatzes für ein Recht, das es ArbeitnehmerInnen - über bestehende Weiterbildungsmöglichkeiten und über den unmittelbaren Arbeitsbezug hinaus - ermöglichen sollte, Seminare zu besuchen, in denen allgemeine, sie als ArbeitnehmerInnen betreffende politische Zusammenhänge behandelt werden. Ablehnungen - aus welchen Gründen auch immer - sollten nicht widerspruchslos akzeptiert werden, da die dafür ins Feld geführten Gründe häufig wenig stichhaltig sind. Wenden Sie sich im Konfliktfall bitte an Ihren Betriebsrat, Ihre Gewerkschaft, an das Hessische Ministerium für Frauen, Arbeit und Sozialordnung oder direkt an uns.

Unser Programm wird bundesweit angeboten. Jedes Bundesland hat eigene Bildungsurlaubsbestimmungen. Daher kommt es vor, daß bestimmte Veranstaltungen nur in bestimmten Bundesländern anerkennungsfähig sind. Fragen Sie im Zweifelsfall bitte bei uns nach, ob ein Antrag in Ihrem Land Chancen auf Genehmigung hat bzw. bereits genehmigt ist.

Wir verstehen unser Angebot als gesellschaftspolitische Ergänzung arbeitsrechtlich orientierter Angebote und stellen aktuelle gesellschaftliche Probleme in den Vordergrund. Erweitert wird dieses Programm durch ein Angebot zur beruflichen Bildung (Sprachen, PC, Management).

Was heißt ”Arbeitsorientierung” in der Erwachsenenbildung

  • Emanzipatorischer Ansatz, Bildung aus den spezialisierten Zwängen beruflicher Erfordernisse zu befreien, um übergreifende gesellschaftliche Kenntnisse zu ermöglichen
  • Versuch der Integration von allgemeiner und beruflicher Bildung mit dem Ziel, gesellschaftliche Handlungsorientierungen zu vermitteln, die es wiederum ermöglichen, Arbeitssituationen zu erkennen und als veränderbar zu begreifen.

Als ein Instrument arbeitsorientierter Erwachsenenbildung nutzen wir ”Bildungsurlaub”.

Warum reisen?

Ein integratives Konzept „arbeitsorientierter Erwachsenenbildung” umfaßt auch ein ganzheitliches Konzept der Vermittlung. Darunter verstehen wir, daß zusätzlich zu kognitiver Wissensvermittlung eine möglichst direkte, unvermittelte Form des Erlebens gehört, um zu einer eigenen Bewußtseinsbildung zu gelangen. Deshalb sehen wir es als notwendig an, Situationen, von denen wir etwas lernen möchten, praktisch zu erfahren, in sie „hineinzugehen”. Daher finden unsere Veranstaltungen „vor Ort” statt, sei es an der Nordsee, in eurpäischen oder außereurpäischen Ländern.

Wir bieten die Möglichkeit:

  • die Berechtigung unserer Lebens- und Wirtschaftsweise zu hinterfragen  und deren Auswirkungen auf Andere, auf unsere Umwelt und auf andere Länder zu erkennen
  • die Welt aus der Perspektive der ”anderen” Seite zu sehen
    unsere Sichtweisen und Maßstäbe zu relativieren.

Wir verstehen uns nicht

  • als kommerzielles Reiseunternehmen, das hilft, das Reiseland zu ”konsumieren”. Unsere Angebote sollen zu einer Auseinandersetzung und Verständigung mit den Menschen vor Ort beitragen, daher wünschen und brauchen wir Ihr aktives Interesse und Ihre Dialogbereitschaft.
  • Wir empfehlen Ihnen unbedingt, sich auf die jeweilige Reise vorzubereiten.


  © VAE 1996-2014 - Letzte Änderung: 13.04.14
  Konzeption, Pflege, Beratung und Betreuung: Schirmer-IT
  Optimierte Auflösung bei 1024x768 Pixel - Internet Explorer ab 5.0 - Netscape 7.0/8.0 - FireFox ab 1.0 - Opera 7
 

Zurück